Verschiebung der Verbandsspiele
Verschiebung der Verbandsspiele

Laut Badischen Tennisverband wird der Start der diesjährigen Verbandssommerrunde nach hinten verschoben. In einer Mitteilung des Verbandes heißt es:

„Alle Begegnungen, die ursprünglich für den Zeitraum 7.-24. Juni terminiert waren, werden entweder im September (zweites und drittes September-Wochenende) oder – sofern organisatorisch möglich – noch im Juli neu angesetzt.

Diese Regelung gilt unter dem Vorbehalt, dass zum 31. Mai keine neue Corona-Verordnung in Kraft tritt, die eine frühere Aufnahme des Spielbetriebs ermöglicht. Sollte dies kurzfristig der Fall sein, würden zumindest die Begegnungen auf Bezirksebene erhalten bleiben. Mit dieser Hintertür möchten wir vermeiden, dass wir heute eine endgültige Verlegung vornehmen, die sich in wenigen Tagen möglicherweise als voreilig herausstellt und uns wertvolle Termin- und Platzkapazitäten wegnimmt.

Da noch nicht feststeht, in welchem Umfang weitere Verlegungen innerhalb der Regionalliga Südwest erfolgen, bitten wir um Verständnis, dass derzeit noch keine neuen Spielpläne erstellt werden können. Auch wenn wir versuchen, die ersten beiden Juni-Spieltage blockweise zu verschieben, können die Regionalliga-Anpassungen deutlich weitreichendere Folgen für den BTV-Spielplan haben.

Des Weiteren sind auch die genauen Corona-Rahmenbedingungen noch nicht bekannt, da das Land Baden-Württemberg weiterhin keine Freigabe für den Wettkampfsport im Amateurbereich erteilt hat. Sobald dies der Fall ist, werden wir umgehend ein entsprechendes Hygienekonzept veröffentlichen. Bis dahin bitten wir jedoch, von Anfragen zu möglichen Details (Inzidenzschwankungen, Doppel, Halle usw.) abzusehen. Ebenso weisen wir darauf hin, dass die Wettspielordnung bis auf Weiteres regulär angewandt wird. Somit haben auch die Regelungen für Abmeldungen weiterhin uneingeschränkt Gültigkeit.“

geschrieben von: jb, 31.05.2021 14:12  Uhr