Die Verbandsspiele der KW 29 (19. – 25. Juli 2021)
Die Verbandsspiele der KW 29 (19. – 25. Juli 2021)

Mit einer 4-zu-2-Niederlage am Sonntag, 25. Juli 2021, beim TC Waldsee Forst beendeten die 2. Herren (4er) des TCE die diesjährige Verbandssaison. Im Einzel konnte Ricky Wurmer sein Spiel gewinnen (6 zu 1, 6 zu 3); im Doppel war er dann auch noch zusammen mit Leon Klein erfolgreich (6 zu 7, 6 zu 3, 10 zu 1). In der Abschlusstabelle belegt das zweite Herrenteam einen zufriedenstellenden 5. Platz (von sieben Mannschaften).

Einen schönen 4-zu-2-Erfolg erkämpften sich die Herren 40 (4er) des TC Ettlingen am Samstag, 24. Juli 2021, bei ihrem Heimspiel gegen den TC Langensteinbach. Nach den vier Einzeln stand es bereits 3 zu 1 für die Ettlinger, da sowohl der Oberpfälzer Gastspieler Robert Ebenhöch (6 zu 3, 6 zu 3) gegen einen vier LK besser platzierten Spieler, Jan Huth (6 zu 3, 6 zu 2) und Peter Sennekamp (6 zu 3, 6 zu 1) ihre Spiele gewinnen konnten. Ein Doppel würde also reichen zum Gesamtsieg. Robert Ebenhöch/Marco Schmitt holten dann diesen Punkt auch mit 4 zu 6, 6 zu 3 und 10 zu 6. Als auch nach dieser Begegnung definitiv feststehender Zweitplatzierter fährt das „Nachwuchsteam“ jetzt am Samstag, 31. Juli 2021, zum Spiel beim TC BW Bruchhausen (Beginn: 14 Uhr)

Die Damen 40 des TCE gewannen ihr letztes Spiel dieser Saison am Samstag, 24. Juli 2021, beim FV Ettlingenweier mit 5 zu 4 und belegen damit in der Abschlusstabelle den zweiten Tabellenrang. Nach den sechs Einzeln führte man mit 4 zu 2: Petra Fempel (6 zu 2, 6 zu 3), Andrea Mennich (6 zu 1, 6 zu 4), Sara Cochs Viallon (6 zu 3, 6 zu 3) und Marga Polowcyk (7 zu 5, 6 zu 2) konnten ihre Einzel gewinnen. Auch hier musste nur noch ein Einzel gewonnen werden. Durch Aufgabe der Gegnerinnen im Einser-Doppel konnten Fempel/Mennich den notwendigen fünften Punkt beisteuern. Die beiden restlichen Doppel waren dadurch bedeutungslos.

Eine ganz knappe 4-zu-5-Niederlage handelten sich die Männer 50 des TC Ettlingen ein. Dass es ein knappes Ergebnis werden würde, zeichnete sich bereits nach den sechs Einzeln ab, stand es doch 3 zu 3 unentschieden. Hans-Jürgen Krieger (6 zu 0, 6 zu 0), Martin Cuber (6 zu 1, 6 zu 3) und Jürgen Ernst (6 zu 3, 6 zu 0) konnten dabei die Spielpunkte für die Ettlinger holen. Zum dritten Mal an diesem Spieltag mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Leider konnte „nur“ das Pärchen Jürgen Ernst/Peter-Max Müller (6 zu 1, 6 zu 2) einen Siegpunkt holen, so dass die Niederlage denkbar knapp ausfiel. Dem Hörensagen nach wurde aber auch dieses Ergebnis bis sehr spät in die Nacht ausgiebig gefeiert. Am Samstag, 31. Juli 2021, empfängt das Team ab 14 Uhr die Mannschaft des TC RW Muggensturm zu ihrem letzten Verbandsspiel in diesem Jahr.

Ohne eine gehörige Portion Dramatik absolvieren auch die Herren 60 der Spielgemeinschaft TCE/TC Waldbronn ihre Spiele in diesem Jahr nicht. Am Samstag, 24. Juli 2021, reiste man in den nördlichsten Zipfel des Landkreises Karlsruhe zum TC BW Östringen. Man schielte noch etwas auf die Tabelle, war doch sogar noch ein vorderer Platz am Ende möglich, aber dazu musste ein Sieg her. Nach den sechs Einzeln stand es jedoch bereits 4 zu 2 für die Gastgeber, denn nur Dieter Deurer auf der 1 (6zu 3, 6 zu 2) und Joachim Büchau auf der 6 (7 zu 6, 6 zu 3) konnten ihre Einzel gewinnen. Man entschied sich für eine offensive Doppel Aufstellung, um auch hier zum vierten Mal an diesem Spieltag für Mannschaften des TCE einen Sieg in den drei Doppeln einzufahren. Joachim Bengelsdorf/Joachim Büchau konnten ihr Doppel wegen Aufgabe der Gegner schnell gewinnen und auch Dieter Deurer/Kent Walter gestalteten nach Anlaufschwierigkeiten ihr Spiel positiv (2 zu 6, 6 zu 3, 10 zu 5). Zwischenstand jetzt: 4 zu 4. Das dritte TCE-Doppel spielte gut mit, verlor am Ende aber den entscheidenden Match-Tiebreak mit 10 zu 4. Schade! Zu ihrem letzten Spiel in dieser Saison laufen die 60er-Mannen dann am Samstag, 31. Juli 2021, um 14 Uhr beim TC RW Durmersheim auf.

Ihr zweitletztes, vom 13. Juli verschobenes Verbandsspiel in dieser Saison konnten die Herren 70 (4er) zuhause am Freitag, 23. Juli 2021, mit 4 zu 2 gewinnen. Egil Kumberg (3 zu 6, 6 zu 3, 12 zu 10) und Jürgen Rösler (6 zu 2, 6 zu 1) holten die Punkte für den 2-zu-2-Zwischenstand nach den vier Einzeln. Auch hier brachten wiederum die Doppel die Entscheidung, da die Ettlinger beide für sich erfolgreich gestalten konnten. Kumberg/Rösler (2 zu 6, 7 zu 5, 10 zu 6) und Peter Ballerstedt/Klaus-Jürgen Marschall (6 zu 7, 7 zu 6, 10 zu 1) holten beide Doppelpunkte. Als Tabellenzweiter reist man jetzt am Dienstag, 27. Juli 2021 zum Finalspiel zum TV Ersingen (Spielbeginn: 9.30 Uhr).

Mit einem 6 zu 0 beendeten die Junioren U12 am Sonntag, 25. Juli 2021, gegen den TC Gernsbach erfolgreich ihre diesjährige Tennissaison (siehe Bild). Sebastian Fempel (7 zu 5, 6 zu 1), Julius Wagner (6 zu 0, 6 zu 1), Paul Bisping (6 zu 0, 6 zu 0) und Kristian Bisping (6 zu 1, 6 zu 1) gewannen ihre vier Einzel deutlich. Auch die beiden Doppel gingen deutlich an die jungen Ettlinger: Fempel/Wagner gewannen mit 6 zu 1 und 6 zu 0, Paul Bisping/Noris Cretan mit 6 zu 0 und 6 zu 0. Wegen insgesamt zwei zu viel abgegebenen Sätzen belegt das Team am Ende nicht den ersten, sondern einen tollen zweiten Tabellenplatz.

Mit einer Niederlage beendete das U12 gemischt Team des TC Ettlingen die Tennissaison. Am Freitag, 23. Juli 2021, empfing man die Post-SG Pforzheim, musste jedoch die Dominanz der Gäste anerkennen. Immerhin steuerte Sebastian Fempel (7 zu 5, 6 zu 4) einen Mannschaftspunkt zur 5-zu-1-Niederlage der Ettlinger und Ettlingerinnen bei. In der Abschlusstabelle belegt man einen guten fünften Rang mit viel Platz nach hinten.

geschrieben von: jb, 26.07.2021 11:00  Uhr