Jahreshauptversammlung 2021 mit Neuwahlen
Jahreshauptversammlung 2021 mit Neuwahlen

Am vergangenen Freitag, 20. August 2021, fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des TCE im Clubhaus statt. Manfred Winkler, der 1. Vorsitzende des Tennisclubs, konnte rund 30 Mitglieder dazu begrüßen – eine enttäuschende Zahl, betrachtet man das Engagement der Ehrenamtlichen und die wiederum gestiegene Mitgliederzahl. Dies umso mehr, als in diesem Jahr auch Neuwahlen anstanden.

Manfred Winkler zeigte in seinem Bericht auf, wie der TCE sich bisher 2020 und 2021 durch die Corona-Pandemie bewegt hat, nämlich hervorragend. Es sei in den beiden vergangenen Jahren gelungen, einerseits weiterhin notwendige Investitionen durchzuführen (Heizungskessel etc.), gleichzeitig aber die Finanzen weiter zu konsolidieren. Der Verein ist praktisch schuldenfrei, eine Leistung, die auch der den TCE betreuende Steuerberater Sven Mennich lobend erwähnte. Viele Vereine würden da augenblicklich deutlich schlechter dastehen. Gleichzeitig konnte der Tennisclub trotz Corona bedingter Einschränkungen seine Mitgliederzahl weiterhin steigern – aktuell liegt diese bei 259, 84 mehr als noch Ende 2016! Allerdings kritisierten er, der 2. Vorsitzende Joachim Bengelsdorf, Sven Mennich wie auch andere das fehlende Bewusstsein vieler Mitglieder für die besonderen Belange und Funktionsweisen des Vereins. Es ist kein Problem, für Einzelaktionen die Mitglieder zu motivieren, aber der Kreis für ein dauerhaftes, berechenbares Engagement ist nach wie vor sehr klein und eigentlich werfen immer nur die gleichen Personen ihren Hut in den Ring. Das ist eine Entwicklung, die Sorgen bereiten muss – vor allem auch in Hinblick, dass der 1. und der 2. Vorsitzende letztmalig kandidierten. Sven Mennich führte in seinem Statement zur Kassenlage aus, dass es schon erstaunlich sei, dass viele Vereinsmitglieder wegen Corona und verändertem Konsum- und Urlaubsverhalten zwar Geld zur Seite legen würden, aber die Spendenbereitschaft auch hinsichtlich des Vereins gesunken sei.

Auch sportlich zeigte sich 2021 von der positiven Seite. Mit insgesamt 15 Mann- und Frauschaften war man in die diesjährige Verbandsrunde gestartet und keine wurde vom Spielbetrieb zurückgezogen. Die Platzierungen waren mit einigen ersten, zweiten und dritten Plätzen so gut wie schon lange nicht mehr – ganz wichtig: Ein letzter Gruppenplatz wurde nirgends erreicht. Mit in die Erfolge einzuschließen sind auch die Jugendmannschaften des TCE.

Kein Wunder also, dass nach der Empfehlung der beiden Kassenprüfer der Vorstand auch einstimmig entlastet wurde. Manfred Winkler erklärte sich bereit, noch einmal für eine Amtszeit für den Posten des 1. Vorsitzenden zu kandidieren. Auch hier fiel das Votum deutlich aus: Einstimmigkeit. Über die restlichen Positionen des Vorstands und der Beiräte wurde dann per Blockwahl abgestimmt (alle bisherigen Mitglieder kandidierten wieder) – und auch hier gab es keine Gegenstimme oder Enthaltung. Neu in den Beirat rückte allerdings das Vereinsmitglied Peter-Max Müller auf.

geschrieben von: jb, 23.08.2021 13:44  Uhr