Herren 50: die Helden von Rüppurr
Herren 50: die Helden von Rüppurr

Superheldengedenktag beim TCE – Am vergangenen Spieltag, dem 27. Juni 2015, war es endlich soweit: Das Herren 50-Team des TC Ettlingen fuhr seinen ersten Sieg in dieser Saison ein. Und das ausgerechnet auswärts gegen ein Team, mit dem man seit Jahren äußerst freundschaftlich verbunden ist, nämlich den Sportfreunden vom TC Rüppurr. 7 zu 2 lautete das Endresultat zugunsten der Ettlinger, was sich deutlich anhört. Wenn man aber bedenkt, dass allein vier Matches – dazu alle noch jeweils äußerst knapp – über den Matchtiebreak entschieden werden mussten, wird deutlich, dass es auch hätte unglücklich oder doch zumindest deutlich knapper für den TCE ausgehen können. Aber die knackigen Jungs über 50 bewiesen Kampfeswillen und vor allem Nervenstärke – vor allem letztere eine Eigenschaft, die der Verfasser dieser Zeilen ihnen gar nicht zugetraut hat.
Nach den sechs Auftakteinzeln stand es – für die recht zahlreichen Anwesenden durchaus überraschend – bereits 4 zu 2 für die Ettlinger. Nur Ettlingens Nummern 2 und 4 (Michael Taraba und Alfred Schmidt) mussten ihre Spiele mit 4 zu 6 und 3 zu 6 bzw. 4 zu 6, 6 zu 3 und 8 zu 10 abgeben, wenn auch äußerst knapp und wie im Falle von Alfred Schmidt im ersten Matchtiebreak des Tages durchaus unglücklich. Die restlichen vier Einzel von Kent Walter, Roland Schulz, Sven Greiner und Bernhard Haungs konnten jedoch für den TCE siegreich gestaltet werden, bei den beiden Letztgenannten auch recht deutlich (6 zu 0, 6 zu 1 bzw. 6 zu 1, 6 zu 1). Doch Kent Walter und Roland Schultz mussten beide jeweils in den Matchtiebreak gehen, gewannen diese jedoch nach einem Nervenkrimi mit 6 zu 1, 1 zu 6 und 13 zu 11 bzw. 6 zu 4, 2 zu 6 und 10 zu 8.
In den abschließenden Doppeln musste jetzt noch ein Siegpunkt her. Letztendlich wurden es sogar drei. Als erste gewann das Ettlinger Zweierdoppel Roland Schultz/Alfred Schmidt sein Spiel mit 6 zu 4 und 6 zu 0. Damit war der Sieg der 50er-Mannschaft perfekt. Das Einserdoppel (Kent Walter/Michael Taraba) zog dann kurze Zeit später mit einem 6 zu 4 und 6 zu 3 nach. Etwas länger brauchte das Dreier-Doppel mit Sven Greiner und Bernhard Haungs. Beide wollten offensichtlich auch mal einen Matchtiebreak spielen und gewannen diesen nach einem 4 zu 6 und 6 zu 2 in den ersten beiden Sätzen auch mit 10 zu 7.

geschrieben von: JoJo, 28.06.2015 11:40  Uhr