Herren 50: Und plötzlich winkt der dritte Tabellenplatz
Herren 50: Und plötzlich winkt der dritte Tabellenplatz

Es war ein triumphaler Nachmittag, der Sieg des Herren 40-Teams im letzten Spiel dieser Verbandsligasaison- einerseits. Andererseits war die Stimmung auch sehr gedrückt wegen des überraschenden Todes eines im TC Ettlingen äußerst beliebten Vereinskameraden. So schwankte die Stimmung während der sechs Einzel und der drei Doppel, aber auch danach zwischen Hoch und Tief hin und her.

Zu Gast waren am Samstag, den 16. Juli 2016, auf der eigenen Anlage zum letzten Spiel auf jeden Fall die Jungs vom TC Rüppurr, eine Mannschaft, mit der der TCE seit Jahren eng befreundet ist. Man freut sich regelmäßig auf die Auseinandersetzungen, spielt immer äußerst fair und unverbissen gegeneinander, feiert aber auch ordentlich gemeinsam, wenn das letzte Doppel gespielt ist. So auch dieses Mal. Aufgrund einer kuriosen Tabellenkonstellation war es für das TCE-Team möglich, durch einen deutlichen Sieg sogar vom letzten Tabellenplatz auf die dritte Position hochzuschießen. Die vier letztplatzierten Mannschaften wiesen jeweils eine gleiche positive Punktzahl auf und zwei von diesen mussten jeweils gegen die beiden Erstplatzierten spielen.

Und so kam es, wie es nur Optimisten gehofft hatten. Nach den sechs Einzeln führten die Ettlinger bereits uneinholbar mit 8 zu 0 Siegen. Michael Taraba, Roland Schulz, Sven Greiner, Alfred Schmidt, Bernhard Haungs und Joachim Bengelsdorf gewannen ihre Einzel jeweils ohne Satzverlust deutlich. Nun galt es, diesen „Lauf“ noch in den drei Doppeln fortzusetzen. Kurioserweise entschieden in allen drei Doppeln jeweils die Match-Tiebreaks über den Spielgewinn. Das Zweier- (Sven Greiner/Manfred Auer) und das Dreier-Doppel (Joachim Bengelsdorf/Joachim Büchau) gewannen ihre Tiebreaks nach verlorenem zweiten (2. Doppel) bzw. ersten Satz (3. Doppel), das Spitzendoppel musste seinen Tiebreak dagegen knapp abgeben. So hieß es am Ende 8 zu 1 für die Ettlinger Tennisspieler. Bei bestem Sommerwetter feierten dann beide Mannschaften noch ihre sportliche Freundschaft. Entschieden, ob die TCE-40er Herren auf dem dritten Tabellenplatz bleiben oder noch eine Position abrutschen, wird diese Liga erst im letzten, noch ausstehenden Spiel. Beteiligt sind dabei ausgerechnet die Jungs von TC Rüppurr. Bei einem klaren Sieg von Ihnen bleiben die Ettlinger auf ihrem dritten Tabellenplatz. Verständlich, wem da die Daumen gedrückt werden.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: gemeinsam feierten die Tennisteams vom TC Rüppurr und vom TC Ettlingen am vergangenen Samstag: Die Rüppurer müssen noch ein Spiel nachholen, die Ettlinger sind für dieses Jahr „durch“.

geschrieben von: jb, 18.07.2016 09:40  Uhr