Herren 75 (Doppel) wurden erneut Bezirksmeister
Herren 75 (Doppel) wurden erneut Bezirksmeister

Bei den Herren 75 hat die 1. Mannschaft der Spielgemeinschaft TC Ettlingen/TV Mörsch ihre Siegesserie fortgesetzt. Seit 2014 wurde kein Spiel mehr verloren und sie sind zum dritten Mal in Folge Meister im Bezirk 2 des Badischen Tennisverbandes geworden.
Acht Mannschaften standen sich zu Beginn der Verbandsrunde gegenüber. Als etwa gleich stark eingeschätzt, hofften sechs Teams, den Titel erringen zu können. Nach mehreren sehr engen Spielen – sechs gewonnene Match-Tiebreaks – musste die Spielgemeinschaft bei 11 zu 1 Punkten im abschließenden Heimspiel gegen den Zweiten der Tabelle, die SV Blankenloch 1, mindestens ein Unentschieden erzielen, um Meister zu werden. Der Beginn der Begegnung war nicht erfolgversprechend, verloren doch die Doppel Brüning/Deck sowie Neugebau-er/Baumgartner (im Match-Tiebreak) ihre Auftaktspiele. Es kam das Gefühl auf, die Doppel ungeschickt aufgestellt zu haben. Im zweiten Durchgang setzte man daher alles auf eine Kar-te. Nach bewegtem Spielverlauf gewannen Brüning/Blank ihr Match mit 7:6, 6:3. Doch im danach entscheidenden Doppel Baumgartner/Deck stand es nach ausgeglichenen Sätzen 1:1. So musste der Match-Tiebreak die Entscheidung über den ersten Platz herbeiführen. Beim Stand von 8 zu 8 kam es auf die beiden letzten Punkte und auf die Nerven an. Das einheimi-sche Team konnte sich schließlich mit Unterstützung der zahlreichen und gestressten Zu-schauer10 zu 8 durchsetzen. Ein stolzer Erfolg, der an der Verbandsrunde beteiligten Spieler Hans-Joachim Brüning , Heinz Neugebauer, Adolf Baumgartner, Heiner Deck, Horst Trenkle und Erwin Vetter.
Wie bei dem Alter der Turnierspieler kaum anders zu erwarten, gab es verletzungsbedingte Ausfälle. Zum Leidwesen der gleichzeitig spielenden 2. Mannschaft mussten die Spieler Gerd Blank, Walter Wedig und Eduard Ottenbreit abwechselnd die Lücken bei der 1. Mannschaft schließen, was zu deren Gesamterfolg beitrug. In Bestbesetzung aber gab es nach einem 4 zu 0-Sieg gegen Karlsruhe Südstern mit den Spielern Peter Hecht, Peter Ballerstedt und Sigi Knebel auch für diese Mannschaft noch ein versöhnliches Ende.
Ein Endspiel gegen den Meister der südbadischen Gruppe (Heitersheim) um die Badische Meisterschaft ist vom Verband (leider) nicht vorgesehen.

Bild (v. l.): Zum dritten Mal hintereinander Meister: die 75-Spieler Baumgartner, Trenkle, Ottenbreit, Vetter, Deck und Brüning (Neugebauer, Blank und Wedig fehlen).

geschrieben von: br/jb, 10.08.2016 15:47  Uhr