Meisterschaften Jugend 2011

Nachdem die Jugend-Clubmeisterschaften in den vergangenen Jahren immer über mehrere Wochen ausgespielt wurden, sollte das Turnier in diesem Jahr an nur einem Wochenende nach Ende der Verbandsrunde ausgespielt werden. Das Experiment hat funktioniert: 33 Kinder haben sich angemeldet, alle Spiele konnten problemlos durchgeführt werden (dem Wetter sei dank!) und auf der Anlage waren oft zahlreiche Zuschauer, die den Spielen folgen wollten. Nicht zuletzt war das Niveau der Spiele – sei es bei den Kleinen, der U10, oder bei den Großen, der U16 – außerordentlich hoch.

(Bild 1/46):
(Bild 2/46):
(Bild 3/46):
(Bild 4/46):
(Bild 5/46):
(Bild 6/46):
(Bild 7/46):
(Bild 8/46):
(Bild 9/46):
(Bild 10/46):
(Bild 11/46):
(Bild 12/46):
(Bild 13/46):
(Bild 14/46):
(Bild 15/46):
(Bild 16/46):
(Bild 17/46):
(Bild 18/46):
(Bild 19/46):
(Bild 20/46):
(Bild 21/46):
(Bild 22/46):
(Bild 23/46):
(Bild 24/46):
(Bild 25/46):
(Bild 26/46):
(Bild 27/46):
(Bild 28/46):
(Bild 29/46):
(Bild 30/46):
(Bild 31/46):
(Bild 32/46):
(Bild 33/46):
(Bild 34/46):
(Bild 35/46):
(Bild 36/46):
(Bild 37/46):
(Bild 38/46):
(Bild 39/46):
(Bild 40/46):
(Bild 41/46):
(Bild 42/46):
(Bild 43/46):
(Bild 44/46):
(Bild 45/46):
(Bild 46/46):

Bei der U10-Disziplin, die wie auch bei der Verbandsrunde mit weicheren Bällen und auf einem um zwei Meter verkürzten Platz gespielt wurde, konnte sich Mika Kunz in einem tollen Spiel mit vielen langen Ballwechseln gegen Leon Greiner mit 5:3/4:1 durchsetzen. Dritter wurde Vincent Walterscheidt, der sich im Halbfinale Leon Greiner mit 0:4/4:5 geschlagen geben musste.

In der männlichen U14-Disziplin konnte Nicolas Walterscheidt im Finale verdient mit 6:2/6:2 Ferdinand Wesel besiegen, wenngleich der Spielverlauf ein knapperes Ergebnis nahegelegt hätte.

Bei den U14-Mädels behielt Miriam Roth die Oberhand, indem sie Leonie Ruckenbrod im Finale mit 6:2/6:2 schlug. Über den dritten Platz konnte sich Paula Kaufmann freuen, die gegen Nadine Ochs in einem spannenden Spiel knapp siegen konnte (3:6/6:3/10:4).

Schließlich wurde auch in der “Königsdisziplin” männlich U16 (13 Teilnehmer) um den Sieg gekämpft. Im ersten packenden Halbfinale konnte sich Christian Daum denkbar knapp mit 6:2/2:6/10:7 gegen Patrick Strauß durchsetzen. Etwas weniger Mühe hatte derweil Kay Mettmann im zweiten Halbfinale gegen Lino Klüpfel (6:1/6:4). Das Spiel um den dritten Platz konnte Lino dann jedoch gegen Patrick in einem hart umkämpften Spiel mit 7:6/6:2 für sich entscheiden.

Das Finale zwischen Kay und Christian bot zum Abschluss des Turniers noch einmal die ganz große Tenniskunst, mit dem etwas glücklicheren Ende für Kay: 4:6/7:5/7:6 lautete das Endergebnis.

Die Turnierübersichten finden Sie auf der Jugend-Seite

Bilder und Text: Marco Ganzhorn, Simone Klüpfel und Sascha Trautzsch

(Informationen zu den einzelnen Bildern erhalten Sie, wenn Sie die Maus über das Bild bewegen. Zur Vergrößerung der Bilder können Sie diese anklicken.)